Großer Verlust für die Stadt Hanau

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Hanauer Stadtverordnetenversammlung gratuliert Stadtrat Andreas Kowol zu seiner Nominierungswahl zum Verkehrsdezernenten der Stadt Wiesbaden. Wir sind überzeugt, dass er dort mit Erfolg tätig sein wird, genauso wie er es in den letzten Jahren bis heute in Hanau war. Andreas Kowol hatte sich ab 2013 sehr schnell und intensiv mit den politischen Themen der Stadt Hanau vertraut gemacht. Als Stadtrat hat… er Menschen weit über die Parteigrenzen hinaus mit seiner detaillierten Sachkenntnis, seinem Fleiß und seinem freundlichen und verbindlichen Auftreten überzeugt. Andreas Kowol erfreut sich auf Grund dessen großer Beliebtheit in der Hanauer Bevölkerung.

Wir halten den Weggang von Andreas Kowol für einen großen Verlust für die Stadt Hanau und bedauern ihn sehr.

Leider ist es nicht gelungen, im Koalitionsvertrag mit der SPD, BFH und FDP die Wiederwahl von Andreas Kowol zum Stadtrat in Hanau im Jahr 2019 festzuschreiben. Dies hätte verhindert, dass er Hanau verlässt. Im Koalitionsvertrag vom 15.8.2016 wird Bündnis 90/Die Grünen die Verantwortung für die Themen Umwelt, Energie, Mobilität, Flughafen/Fluglärm, Entwicklung des Hauptbahnhofes, Ansiedlung eines Wasserstoffzentrums und Gender Mainstreaming zugesprochen. In all diesen Bereichen hat Andreas Kowol sehr gute Arbeit geleistet. Wir sind der Auffassung, dass diese Themen jetzt und in Zukunft eine große Bedeutung für die Stadt Hanau haben und in einem entsprechenden Dezernat abgebildet werden müssen.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (11.03.2017)

Verwandte Artikel