GRÜNE trauern um Elmar Diez

Der Hanauer Umweltschützer Elmar Diez ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Die hessischen GRÜNEN trauern um den Hanauer Umweltschützer und langjährigen GRÜNEN Kommunalpolitiker Elmar Diez. „Wir haben einen charakterstarken Mitstreiter verloren, dem wir GRÜNE, aber auch alle Menschen, die sich im Kampf gegen die Hochrisikotechnologie Atomkraft engagieren, viel zu verdanken haben“, erklären die Vorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen, Daniela Wagner und Kai Klose.

„Elmar Diez gehört zu den Gründerinnen und Gründern der hessischen GRÜNEN. Unermüdlichen Streitern für Ökologie und Gerechtigkeit wie ihm ist es zu verdanken, dass die Geschichte der Atomenergie in Deutschland auf ihre letzten Kapitel zusteuert, dass die Reaktoren in Biblis abgeschaltet sind und Hanau schon lange kein Atomdorf mehr ist.“

„Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat Elmar Diez kürzlich mit dem Hessischen Verdienstorden ausgezeichnet und damit anerkannt, dass der Kampf gegen die Nutzung der Atomkraft ein Einsatz zum Wohle des Landes war“, so Wagner und Klose. „Die Zeiten, als Kritiker der Atomenergie und Umweltschützer als Querulanten verlacht wurde, sind vorbei – das haben Menschen wie Elmar Diez mit ihrem beharrlichen Engagement erreicht. Er wird uns allen fehlen.“

Elmar Diez war seit Jahrzehnten beim Bund für Umwelt- und Naturschutzbund Deutschland (BUND) engagiert und gehörte zu den Gründungsmitgliedern der GRÜNEN, die er viele Jahre lang in der Hanauer Stadtverordnetenversammlung vertrat, von 1985 bis 2006 auch als Fraktionsvorsitzender. Neben dem Einsatz gegen die Nutzung der Atomkraft engagierte er sich auch im Protest gegen die Startbahn West, gegen die Giftmülldeponie Mainhausen und gegen den Ausbau des Kohlekraftwerkes Staudinger.

Grüne Hessen 27. Februar 2017

Verwandte Artikel