Grüne Hanau begrüßen Becherbonus-Initiative der hessischen Umweltministerin Priska Hinz

Ein Bonus für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel, das ist das Ziel der Initiative „BecherBonus“, die Umweltministerin Priska Hinz ins Leben gerufen hat. Die Ministerin will Cafés, Bäckereien, Tankstellen und andere Geschäfte, die Heißgetränke für unterwegs verkaufen, dafür gewinnen, den Bechermüll zu reduzieren. Ein Preisnachlass von mindestens 10 Cent soll Kundinnen und Kunden dazu motivieren, einen eigenen Mehrwegbecher mitzubringen. Schnell einen Kaffee für den Zug, die Autofahrt ins Büro oder für die schnelle Mittagspause, viele Menschen kaufen sich den praktischen Kaffee für unterwegs. Durch die Becher entstehen jedoch Berge von Müll: Nach Schätzungen der Deutschen Umwelthilfe werden bundesweit derzeit insgesamt ca. 2,6 Milliarden Becher pro Jahr verbraucht, das sind 320.000 Becher pro Stunde. Allein durch diese Einwegbecher entstehen in jedem Jahr in Deutschland ca. 40.000 Tonnen Müll.
Auch den Hanauer Grünen ist der Pappbecher-Müllberg schon lange ein Dorn im Auge. „Coffee to go ist an sich eine schöne Sache. Doch der kurze Genuss hat langwierige Folgen. Bringt man dagegen seinen eigenen Thermobecher oder seine eigene Tasse mit, kann man einen direkt spürbaren Beitrag zum Umweltschutz leisten,“ so Anja Zeller. Die Fraktionsvorsitzende der Hanauer Grünen ruft alle Cafébetreiber in Hanau dazu auf, sich an der Initiative der hessischen Umweltministerin zu beteiligen und einen Rabatt von mindestens 10 Cent zu gewähren, wenn die Kunden ihren eigenen Becher mitbringen und damit auf die Papp- und Plastikvariante verzichten. Cafés und Bäckereifilialen, die einen Preisnachlass gewähren, wenn Kundinnen und Kunden einen eigenen Becher mitbringen, können dies übrigens auf der Seite www.Umwelt.Hessen.de bekannt geben. Einfach eine Email schreiben an:
Pressestelle@Umwelt.Hessen.de
Auch Fragen zur Hygiene werden auf der Seite des hessischen Umweltministeriums beantwortet. Ab Ende September wird auch der Hanauer Klima-Becher, entwickelt vom Umweltzentrum Hanau, wieder zu erwerben sein.

Anja Zeller

Verwandte Artikel