Wulf Hilbig – neuer Fraktionschef

In der konstituierenden Sitzung der neuen grünen Stadtverordnetenfraktion im Hanauer Rathaus wurde Wulf Hilbig zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Elmar Diez, der nicht mehr für die Stadtverordnetenversammlung kandidierte, an. Wulf Hilbig, seit nunmehr 17 Jahren Stadtverordneter und bislang stellvertretender Fraktionsvorsitzender, übernimmt dieses Amt zunächst für ein Jahr und wird im Team mit Angelika Gunkel, Dr. Ute Oestreich, Christina Schmidt und Mosharaf Hossain die parlamentarische Arbeit aufnehmen. 

Weiterlesen »

Vorläufiges Endergebnis für Hanau

Das Hanauer vorläufige Endergebnis der Kommunalwahl 2006 hat gravierende Veränderungen in der Zusammensetzung der künftigen Stadtverordnetenversammlung mit sich gebracht. Die große Koalition (insb. SPD) hat hiernach herbe Stimmenverluste zu verzeichnen….

Weiterlesen »

Letzter Infostand

Letzter Infostand

Letzter Infostand (Foto: Holger Greiner) Zum letzten Mal in diesem Kommunalwahlkampf hatten die Hanauer GRÜNEN 25. März ihren Infostand vor dem Hanauer Rathaus aufgebaut. Zum Abschluss war noch einmal eine…

Weiterlesen »

Privatisierungsveranstaltung

Diskussion mit Dr. Ronald Huth

Die Hanauer GRÜNEN hatten für Mittwoch, 22. März um 19:30 Uhr unter dem Titel "Privatisierung – Königsweg aus der Krise der kommunalen Haushalte?" zu einer Diskussionsveranstaltung ins DGB-Jugendheim (Freiheitsplatz) über das Reizthema Privatisierung im kommunalen Bereich eingeladen.

(Foto: Holger Greiner)

Als Experte war für diesen Abend Dr. Ronald Huth aus Erlensee engagiert worden, der als selbständiger Kommunikations- und Personalberater (und als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochsuchulen) tätig ist und der auf eine mehrjährige Tätigkeit als Führungskraft in verschiedenen obersten Landesbehörden zurückblicken kann.

In seinen einführenden Worten stelle der Grüne Spitzenkandidat Wulf Hilbig fest, dass ein starker Trend zu Privatisierungen und/oder Ausgliederungen auch in der Stadt Hanau festzustellen sei. Die Auswirkungen der Ideologie des "Neoliberalismus" machten auch vor kommunalen Verwaltungen und städtischen Dienstleistungen nicht mehr halt. Von Oberbürgermeister Kaminsky und der großen Koalition aus SPD und CDU werde das fragwürdige Leitbild vom "Konzern Stadt Hanau" angestrebt.

Weiterlesen »

Musikalischer Wahlkampfabschluss

Musikalischer Wahlkampfausklang

Sechs Wochen ?heißer Wahlkampf? (bei teilweise klirrender Kälte und Schnee) ? da braucht es einen angemessenen Abschluss. Das finden zumindest die Hanauer GRÜNEN und laden für den Samstag (25. März, am Vorabend der Kommunalwahl) zum musikalischen Wahlkampfausklang in die Szenekneipe "dasqbar" in Hanau Kesselstadt ein. Da sich die Vertreter der Ökopartei auch in ihren programmatischen Positionen besonders für Angebote im ?Bereich der Jugend- und Alternativkultur oder der ‚freien Szene‘? engagieren, erscheine es nur angemessen, den Wahlkampfabschluss in diesem Rahmen zu feiern, zumal auch etliche (teilweise schon ?in Ehren ergraute?) Grüne einen größeren Teil ihrer jüngeren Jahre im Kesselstädter Veranstaltungslokal (damals noch ?Kuba?) zugebracht hätten.

Musikalisch gestaltet wird der Abend von zwei Künstlern und Bands (Reverend Schulzz & Birdspookers + Claudia Fink, Lucid-Trio), die sich in Hanau und weit darüber hinaus Anerkennung erworben haben. Beide sind regelmäßig bei verschiedenen Live-Events in Hanau zu Gast (Kultursommer, Bürgerfest etc.) und waren immer wieder auch auf den verschiedenen Samplern der legendären ?Trax from the neighbourhood?-Reihe vertreten.

Weiterlesen »

Privatisierung – Königsweg aus der Krise der kommunalen Haushalte?

Die Hanauer GRÜNEN laden für Mittwoch, 22. März um 19:30 Uhr unter dem Titel ?Privatisierung – Königsweg aus der Krise der kommunalen Haushalte?? zu einer Diskussionsveranstaltung ins DGB-Jugendheim (Freiheitsplatz) über das Reizthema Privatisierung im kommunalen Bereich ein. Ein starker Trend zu Privatisierungen und/oder Ausgliederungen bei Städten und Gemeinden sei in letzter Zeit immer häufiger festzustellen. Die Auswirkungen der Ideologie des "Neoliberalismus" machten auch vor kommunalen Verwaltungen und städtischen Dienstleistungen nicht mehr länger halt. Außerdem hofften die Kommunen, ihre oft maroden Haushalte, durch die Veräußerung von "Tafelsilber", sanieren zu können. 

Weiterlesen »

Baumaktion am Freiheitsplatz

Baumaktion am Freiheitsplatz

(Fotos: Holger Greiner)

Um auf die Bedrohung des wertvollen Baumbestandes auf dem Freiheitsplatz aufmerksam zu machen, haben die Hanauer GRÜNEN am Freitagnachmittag (17.03.2006) unter dem Motto "Rettet die Bäume auf dem Freiheitsplatz" eine kleine Aktion mit Infostand auf der Westseite des Platzes durchgeführt.
Vielen Hanauerinnen und Hanauern sei noch nicht bewusst, dass die Planungen des Hanauer Magistrats zur Umgestaltung des Freiheitsplatzes dazu führen würden, dass der Grünbereich auf der Westseite ? gegenüber von Sporthaus Barthel und Karstadt ? mit seinen 5 wertvollen Platanen unwiederbringlich zerstört würde. Darüber informiert reagierten die BürgerInnen, die sich am Stand nach dem städtischen Vorhaben erkundigten, äußerst ungehalten.

Weiterlesen »

Premiere

Filmstart „Die Wolke“

Auch in Hanau fand am Donnerstag., 16. März – gleichzeitig mit dem bundesdeutschen Filmstart – eine Vorführung des Films "Die Wolke" statt. Der Streifen zeigt das realistische Szenario eines möglichen Atomunfalls in Deutschland – in Erinnerung an die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Die Vorlage für den Film lieferte der gleichnamige Roman und Jugendbuchklassiker der Autorin Gudrun Pausewang. Nach der Vorstellung im Kino "Arabella" (im Central Kino-Center, Am Freiheitsplatz 12-12a)  nutzten etliche Besucher die Gelegenheit über den Film ihre Eindrücke und die damit verbundene Thematik zu diskutieren. Einig war man sich darin, dass das Thema Atomkraft und die mit dieser Technologie verbundenen Gefahren wieder stärker in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden müssten. Die sensible Bildsprache des Films, der bei der Darstellung der Katastrophe ohne Effekthascherei auskäme, und die herausragende schauspielerische Leistung der jungen Hauptdarsteller wurden gewürdigt. Insgesamt wurde dem Film eine weite Verbreitung und ein großer Erfolg an den Kinokassen gewünscht.

Weiterlesen »