Grüne froh über mehr Sicherheit für Radfahrer vor der Wilhelmsbrücke

Mitglieder des Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen haben sich die neue – und in Hanau erste – Ampel nur für Radfahrer an der Wilhelmsstraße angesehen. Radfahrer, die vom Sandeldamm oder via Nordstraße vom Freiheitsplatz kommen, können von hier sicher auf die andere Straßenseite an der viel befahrenen Wilhelmsstraße übersetzen.
Die Grünen freuen sich damit auch über kleine Schritte zur Verbesserung des Radverkehrs – auch wenn die Lösung noch nicht ganz perfekt erscheint. Nachdem die Ampel gedrückt wurde, muss der Radfahrer etwas zurücksetzen, um das Signalzeichen überhaupt erkennen zu können. Auch funktioniert die Ampel nur in eine Fahrtrichtung. Von der gegenüberliegenden „Brückenkopfseite“ soll diese Ampel nicht genutzt werden, muss sie strenggenommen auch nicht, wenn man die Verkehrsregeln ordnungsgemäß beachtet. Radfahrer, die aus dem Lamboy kommen, haben gleich zwei Fußgängerampeln vor und nach der Wilhelmsbrücke zur Verfügung, um in die Innenstadt abzubiegen. Die Grünen wünschen dieser Fahrradampel viele Nutzer – und wollen mit dieser Pressemitteilung gerne für sie werben ….

Für den Vorstand: Karin Dhonau, Hanau, den 30.10.2017

Verwandte Artikel