Baumaktion am Freiheitsplatz

Baumaktion am Freiheitsplatz

Denn sollte ? wie inzwischen zu befürchten ist ? ein großes Einkaufszentrum unter Einbeziehung des Karstadt-Areals und der bisherigen Baufenster auf der Westseite des Platzes (in Verbindung mit einer Tiefgarage) errichtet werden, so dürften dadurch fast alle Bäume auf dem Platz gefährdet sein. Besonders schützenswert erscheinen dabei fünf alte Platanen, deren Stammumfang zwischen zwei und drei Metern beträgt. Diese ?Baumriesen? auf der Westseite des Platzes sind im Baumkataster, in die oberste Klasse als Bäume mit höchstem Gehölzwert eingeordnet worden. Erhaltenswert erscheint auch die Reihe der Schnurbäume auf der Ostseite (gegenüber dem Finanzamt).

Die Hanauer GRÜNEN sind der Meinung, dass jegliches wertvolle Grün in der Innenstadt zu erhalten und zu pflegen ist. Insbesondere kann es nicht angehen, dass uralte Bäume, die selbst die Kriegszeiten überstanden haben, einer kurzsichtigen nach Investoren-Interessen ausgerichteten massiven Bebauung am Freiheitsplatz weichen sollen. 

Verwandte Artikel