Grüne gratulieren Hanauer PRO ASYL Preisträger:in

Die Grünen Hanau gratulieren Marion Bayer und Hagen Kopp, die mit anderen und stellvertretend für das transnationale Netzwerk „Alarm Phone“ den Menschenrechtspreis 2020/21 der Stiftung PRO ASYL erhalten.

„Wir kennen und schätzen die Arbeit von Marion Bayer und Hagen Kopp sehr und freuen uns mit ihnen über diese Anerkennung und Auszeichnung“ gratuliert Stefan Weiß, Fraktionsvorsitzeder, im Namen der ganzen Fraktion und des Vorstandes. „Seit vielen Jahren arbeiten sie in Hanau mit Geflüchteten. Sie beraten, unterstützen und helfen Schutzsuchenden völlig ungeachtet ihrer Herkunft und ihres rechtlichen Status. So sind sie uns beispielsweise im Hanauer Arbeitskreis Asyl oder bei öffentlichen Veranstaltungen als konsequente Streiter für die Menschenrechte bekannt. Marion Bayer und Hagen Kopp haben in Hanau auch von ihrer Arbeit für das Alarm-Phone berichtet und uns deutlich gemacht, wie unvorstellbar inhuman und unhaltbar die europäische Flüchtlingspolitik ist“

Marion Bayer und Hagen Kopp beantworten seit sieben Jahren zusammen mit mehr als 200 Mitgliedern von Alarm Phone auf beiden Seiten des Mittelmeers im Schichtdienst ehrenamtlich Notrufe von Schutzsuchenden, die auf dem lebensgefährlichen Weg über das Mittelmeer in ihren untauglichen Booten nach Europa in Seenot geraten. Dabei betreiben die Ehrenamtlichen des Netzwerks nicht selbst Rettungsschiffe, sondern alarmieren, sobald sie von in Seenot geratenen Menschen angerufen werden, die Küstenwache, zivile Rettungsschiffe sowie Frachtschiffe und Tanker in der Nähe.Das Alarm Phone dokumentiert unterlassene Lebensrettungen, systematische Menschenrechtsverletzungen, völkerrechtswidrige Push-Backs sowie das Zurückschaffen von Tausenden von Bootsflüchtlingen in die libyschen Haft- und Folterlager. Ohne das Alarm Phone würden viele eklatante Menschenrechtsverletzungen und Todesfälle nicht bekannt.

Verwandte Artikel