Grüne unterstützen Entwicklung der Stadtbibliothek zum Kulturzentrum für alle.

Darüber hinaus wird die Stadtbibliothek durch verstärkte Leseförderung eine wichtige Rolle im Rahmen des unter grüner Federführung entwickelten Integrationsprogrammes übernehmen können. Durch den Ausbau zum medienpädagogischen Zentrum werden die geschulten Bibliotheks-Fachkräfte eine beratende Funktion gegenüber  den Erzieherinnen der Kindertagesstätten und den Lehrkräften der Hanauer Schulen wahrnehmen, damit Kinder und Jugendliche im Umgang mit den neuen Medien besser pädagogisch begleitet werden.  Die Grünen werden sich dafür einsetzen, dass alle Hanauerinnen und Hanauer die Bibliothek auch am neuen Standort kostenfrei nutzen können. Durch verlängerte Öffnungszeiten sollte die Bibliothek zudem dazu beitragen, den Freiheitsplatz auch in den Abendstunden zu beleben.

 

Mit der Leiterin der Stadtbibliothek Beate Schwartz-Simon trafen sich kürzlich die Stadtverordnete Monika Nickel und Kandidatin Dr. Jutta Pivecka von den Grünen zu einem Informations- und Meinungsaustausch. Der neue Standort mitten im Zentrum, die Einbindung in das multifunktionale „Literaturquartier“ und eine offene, lichtdurchflutete Architektur werden der Stadtbibliothek, so zeigte sich Frau Schwartz-Simon überzeugt, ganz neue Möglichkeiten eröffnen, Nutzerinnen und Nutzer anzusprechen.

 

Noch vor der Realisierung des „Brüder Grimm-Zentrums“ kann nach Auffassung der Grünen die Stadtbibliothek auch eine wichtige Rolle spielen, um das Profil Hanaus als „Brüder Grimm-Stadt“ zu schärfen. So sollte überprüft werden, wie die überregionale Bedeutung des Brüder-Grimm-Literatur-Preises gestärkt werden kann. Auch könne, so die Grünen, die Stadtbibliothek idealer Ausgangspunkt von kulturellen Initiativen zum „Grimmschen Wörterbuch“ werden. Die Leistung dieses Wörterbuchs für die deutsche Sprache könne beispielweise durch die Auswahl eines „Wort-Schatzes“ aus dem Wörterbuch in jedem Jahr herausgestellt werden, zu dem die Stadtbibliothek Veranstaltungen und Ausstellungen durchführt.

 

Monika Nickel                       Dr. Jutta Pivecka

Verwandte Artikel