Grüne verwundert über erneute Absage des Sozialausschusses

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ist erstaunt, dass nach dem 5.10. nun am 30.11. bereits der zweite geplante Termin für einen Ausschuss für Frauen, Jugend, Soziales und Integration im zweiten Halbjahr 2021 ungenutzt bleibt und abgesagt wird. Gibt es in einer Stadt wie Hanau keine Themen, die es lohnte zu besprechen in den genannten Bereichen? Wohl kaum, die sozialen Fragen, sind gerade in Pandemiezeiten drängend.

Die Grünen können sich vorstellen – auch wenn keine Ausschussverweisungen aus der der Stadtverordnetenversammlung vorliegen – Ausschusstermine zu nutzen, aktuelle Vorhaben und Sachstände vorzustellen, um mehr Beteiligung, Information und Transparenz zu ermöglichen. So habe es in der vergangenen Woche auch der Struktur und Umweltausschuss praktiziert.
„Uns verwundern die Absagen schon, bei der Menge der Themenlagen, die unser stellvertretender Ausschussvorsitzende Robert Erkan mit einem Katalog von acht substanziellen Punkten unlängst als Vorschlag eingebracht hat. Corona sollte kein Vorwand sein, drängende soziale Fragen in Hanau nicht im zuständigen Fachausschuss zu diskutieren. Das wäre ja sogar in einem online Format möglich“, so Stefan Weiß für die Fraktion der Grünen in Hanau.

Verwandte Artikel