Grüne unterstützen Eco-Racer der Ludwig-Geißler-Schule

Bei einem Besuch des Eco-Teams der Ludwig-Geißler-Schule ließen sich Vertreter der Hanauer Grünen den Bau und die Funktion des super-sparsamen Fahrzeugs erklären, mit dem das Eco-Team zum zweiten Mal am Shell-Eco-Marathon im Mai auf dem Lausitz-Ring teilnehmen will.  


Wie  Team-Leiter Studienrat und Diplom-Ingenieur Thorsten Stroh mitteilte, sei man derzeit noch mit der Herstellung einer verbesserten Version beschäftigt, bei der das Fahrzeuggehäuse aus Carbon bestehen wird. Durch das geringere Gewicht des Fahrzeugs könne man in diesem Jahr die Reichweite von 205 Km aus dem vergangenen Jahr deutlich überschreiten, hoffen die jungen Techniker zuversichtlich. Der Motor sei schon im letzten Jahr mit Unterstützung der Fachhochschule Friedberg entwickelt worden und werde derzeit noch optimiert.


Überrascht zeigten sich die grünen Vertreter Elmar Diez und Volker Droege über das winzige Ausmaß des ?Minitanks? von ca 100 ccm, mit dem die vorgeschriebene Strecke auf dem Lausitz-Ring zu durchfahren sei. Mit genauen Messungen des Tankinhalts nach der Fahrt würde dann am Ende berechnet, wie viele Kilometer das Fahrzeug mit einem Liter Benzin fahren könne.

? Da wir Grüne die Verbesserung von  Einspartechniken im Energieverbrauch für äußerst notwendig halten, wollen wir die weitere Entwicklung  dieses Modells auch finanziell mit einem Betrag von 250 Euro unterstützen?, erklärten die Vertreter der Öko-Partei zum Abschluss ihres Besuchs.


Für den Ortsvorstand 


Elmar Diez


Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.