Kundgebung und Demonstration am 12.12. – Klimakonferenz Kopenhagen

 

Im Flugblatt, das an diesem Tag an die Hanauer Bürgerinnen und Bürger verteilt werden soll, heißt es, dass es gelte, „global zu denken und lokal zu handeln“. Daher sei es nötig, diesen unsinnigen Block 6 zu verhindern. Dagegen sei die Förderung und der Zubau von alternativen Energieträgern aus Sonnenenergie, Wind und Biomasse und der Bau dezentraler Blockheizkraftwerke nötig.

 

Jeder Einzelne müsse ebenfalls  durch Energieeinsparung beim Strom- und Heizungsverbrauch seien Beitrag leisten. Außerdem könne der häufige Verzicht aufs Auto und der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel oder aufs Fahrrad zur Reduzierung des C0²-Ausstoßes beitragen.

 

Das ökologische Umdenken müsse bei uns selbst anfangen.  Allerdings müsse die Bundesregierung in Kopenhagen mit bestem Beispiel vorangehen und den Verzicht auf den weiteren Bau von Kohlekraftwerken à la Staudinger erklären.

 

„Wir bitten daher die Hanauerinnen und Hanauer auf, zusammen mit uns  am 12.12. um 5 vor 12, die Politiker in Kopenhagen aufzufordern, endlich konkrete Vereinbarungen zur massiven Reduzierung der Treibhausgase zu beschließen“, erklären die Hanauer Grünen abschließend.

 

 

für den Ortsverband
Elmar Diez

Verwandte Artikel