Allgemein

Das Drama um die Platanen am Freiheitsplatz wird zur Tragödie. 1. Akt: Fällung der Platane Nummer 11.

Da sich die Stadt Hanau nun anscheinend völlig in die Hand des Gutachters Zorn begeben hat, habe sie nach Auffassung der Hanauer Grünen das Schicksal sämtlicher Bäume am Freiheitsplatz besiegelt. Es sei zwar zu verstehen, dass die Stadt stets die Verkehrssicherheit im Auge zu behalten habe, dennoch sei es nicht zwingend nötig gewesen, jetzt und sofort die Platane Nummer 11 zu fällen.

Weiterlesen »

E.ON will sich leise von Block 6 verabschieden – Aus wahrscheinlich

Wie E.ON –Konzernchef  Dr. Johannes Theyssen in seiner Pressekonferenz in Düsseldorf das Thema Block 6 am Kraftwerk Staudinger behandelt hat, lässt nach Auffassung der Hanauer Grünen trefflich darauf schließen, dass Block 6 in der Strategie des Stromkonzerns keine Rolle mehr spielt. Wenn der Mächtige des Stromriesen erst auf Nachfrage eines Journalisten sich zu diesem Thema äußere, so dürfe man dies getrost als leisen Abschied werten.

Weiterlesen »

Grüne begrüßen Ausstieg der Stadtwerke Hannover bei Kohlekraftwerk Staudinger

Die Hanauer Grünen registrieren mit Genugtuung, dass sich die Stadtwerke Hannover aus dem Projekt Block 6 des Kraftwerks Staudinger verabschiedet haben.

Mit dem Verkauf des letzten 12,6 %-Anteils von insgesamt 25 % am geplanten Block 6 hätten die Stadtwerke Hannover nach Auffassung der Hanauer Grünen einen konsequenten Schritt gegen die Kohlepolitik des Großkonzerns E.ON vollzogen.

Weiterlesen »

Hanauer Grüne kritisieren neuen Hartz IV-Regelsatz

Hanau. Als ungeheueren Affront gegen die von Hartz IV-Betroffenen bezeichnen die Hanauer Grünen die von Bundesministerin Ursula von der Leyen jetzt vorgeschlagene Erhöhung des Hartz IV-Regelsatzes von 359 Euro auf 364 Euro. Angesichts der Steuererleichterungen für Hoteliers und weiterer Milliarden für die Hypo-Real-State  sei das Almosen  von 5 Euro lächerlich.

Weiterlesen »