Allgemein

Atom-Alarm in Hanau

Am 26. Juli haben Anti-Atom-Aktive in Hanau „Atom-Alarm“ geschlagen – wie auch in rund 60 Wahlkreisen im ganzen Land. Lautstark und unüberhörbar machten sie dem CDU-Abgeordneten Dr. Peter Tauber deutlich, dass die Menschen in seinem Wahlkreis keine längeren AKW-Laufzeiten wollen!

Aktionsbericht und Bilder von den Organisator/innen

Weiterlesen »

Tour de Natur macht am 29.7. um 12 Uhr Station auf dem Marktplatz

Oberbürgermeister Kaminsky begrüßt die Tourteilnehmer

 

Mit ca 80 -100 Radfahrerinnen und Radfahrer wird die Tour de Natur

am Donnerstag, dem 29. Juli um 12 Uhr Station auf dem Hanauer Marktplatz machen. Dort wird Oberbürgermeister Claus Kaminsky den bunten Fahrradtross begrüßen.

Seit 1991 fahren die engagierten Umwelt- und Natürschützer jedes Jahr zwei Wochen lang vor allem durch Thüringen, Hessen und Bayern, um für Umwelt- und Klimaschutz, eine menschenfreundliche Verkehrs- und Energiepolitik, sowie für den Aufbau regionaler Wirtschaftskreisläufe zu werben.

Weiterlesen »

Tour de Natur Zeitplan

Donnerstag 29. 7. 2010   9.30 Uhr – Abfahrt Seligenstadt 10.30 Uhr – Ankunft Großkraftwerk Staudinger 11.00 Uhr – Abfahrt Staudinger 12 .00 Uhr – Ankunft Hanau Marktplatz,  Begrüßung OB…

Weiterlesen »

Isabell Althoff (re) Leiterin des Tierheims Hanau mit dem Vorstandsmitglied der Hanauer Grünen Christa Martin (li)

Grüne unterstützen Hanauer Tierheim

Mit einer Spende von 200 Euro haben dieser Tage die Hanauer Grünen das Tierheim an der Landstraße in Hanau unterstützt. Da der Tierschutz bei den Grünen ebenso wie der Umweltschutz eine prägende Rolle spielt, wollten die Grünen dem Hanauer Tierheim bei den laufenden Kosten eine kleine Hilfe leisten.

Weiterlesen »

Verfrühter Jubel von OB Kaminsky zur Minderung des Fluglärms

Nicht einstimmen in den Jubel von Oberbürgermeister Kaminsky können die Hanauer Grünen über die geplanten  Maßnahmen zur angeblichen Fluglärmminderung für Hanau  durch das Forum Flughafen und Region (FFR).

 

Zwar solle ,wie „die Expertengruppe Aktiver Schallschutz“ des Forums ankündigte, in der Zeit von 23 bis 5 Uhr nachts die Kernstadt von  Hanau künftig umflogen werden, dies bedeute jedoch nach Auffassung der Grünen, dass z.B. der Stadtteil Großauheim eine stärkere nächtliche Belastung erfahren werde. Schließlich sei angekündigt, dass die von Osten ankommenden Landeflüge zwischen Hanau und Großkrotzenburg den Frankfurter Flughafen anfliegen würden.  Da bekanntlich zwischen Hanau und Großkrotzenburg gerade einmal das Kraftwerk Staudinger liege, werde der nächtliche Fluglärm nur an die Randgebiete von Grossauheim verlagert. Dieser so genannte segmentierte Anflug könne den Großauheimern nicht als Erfolg verkauft werden. Das geforderte Nachtflugverbot werde daher  zu einem Umfliegungsgebot umgemünzt, das der Innenstadt zwar nütze, jedoch den Lärm nur auf andere Bewohner umverteile.

Weiterlesen »

Grüne appellieren erneut an Investoren, die Bäume am Freiheitsplatz zu erhalten

In einem Schreiben an die beiden im Wettbewerblichen Dialog verbliebenen Investoren 3 W und HBB appellieren die Hanauer Grünen erneut, die Bäume auf dem Freiheitsplatz zu erhalten. Wie bereits im vergangenen Jahr betonen die Grünen  den hohen Gehölzwert der 5 Platanen auf der Westseite und der 7 Schnurbäume auf der Ostseite. Insbesondere am Herzen liegen ihnen die ca 60 Jahre alten Platanen. 

Weiterlesen »

Aufruf zur Demonstration am 24. April in Biblis

Grüne rufen zur Demonstration am 24. April in Biblis auf Busfahrt vom Hanauer Hauptbahnhof aus


Die Hanauer Grünen rufen alle Gegnerinnen und Gegner der Atomkraft auf, am Samstag, dem 24. April an der Großdemonstration gegen den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke in Biblis teilzunehmen. Insbesondere der 24. Jahrestag der Atomkatastrophe in Tschernobyl 1986 sei Anlass genug, sich gegen die drohende Laufzeitverlängerung von bundesdeutschen Atomreaktoren  zur Wehr zu setzen. Bundesweit werde an diesem Tag auch in Krümmel mit einer Menschenkette demonstriert.

 

Da die Bundesregierung nicht davor zurückschrecke,  insbesondere die Schrottreaktoren in Biblis weiter zu betreiben, sei eine machtvolle Kundgebung und Umzingelung der Biblis-Reaktoren nötig.

Weiterlesen »