Presseerklärungen

Presse-Verlautbarungen der Hanauer GRÜNEN

Grüne fordern Besucherzentrum am Campo Pond in Hanau-Wolfgang – Ein Biodiversitätszentrum in Deutschland

Die Grünen in Hanau setzen sich dafür ein, dass die Planungen für ein Besucher- und Schulungszentrum am Campo Pond zügig vorangetrieben und bald umgesetzt werden. Dies erklärte Stefan Weiß, Spitzenkandidat der Hanauer Grünen,  aus Anlass der Vorstellung des Projektes Przewalski-Urwildpferde auf der Grünen Woche in Berlin. „Ganz Hanau ist begeistert über die Wildpferde und es ist eine tolle Auszeichnung für die Industriestadt Hanau, einen Preis für „Naturschutz in der Stadt“ erhalten zu haben“, erklärt Weiß. „Eine bessere Visitenkarte für Hanau ist nicht vorstellbar.“

Weiterlesen »

Grüne unterstützen Entwicklung der Stadtbibliothek zum Kulturzentrum für alle.

Die Grünen in Hanau begrüßen es, dass am Freiheitsplatz kein reiner Konsumtempel entsteht, sondern durch die Verlegung der Stadtbibliothek an diesen zentralen Ort auch in Kultur investiert wird. Als Bildungszentrum in der Mitte der Stadt soll die neue Bibliothek nach ihrer Ansicht  zum kulturellen und sozialen Begegnungsort für Bürgerinnen und Bürger aller Schichten werden.

Weiterlesen »

Interview mit Stefan Weiß und Monika Nickel

– Welche Botschaft vertreten Sie im Wahlkampf?

Wir wollen unsere Politik der ökologischen Stadtentwicklung ebenso fortsetzen wie das unter grüner Federführung gestartete Integrationskonzept. Hanau soll attraktiver werden zum Wohnen. Dazu muss Hanau von Lärm und Luftverschmutzung entlastet werden. Die Menschen sollen gerne zum Einkaufen und zur Freizeitgestaltung in die Innenstadt kommen. Gute Schulen, Ausbildungsmöglichkeiten und Arbeitsplätze sollen die Bewohner hier vorfinden, damit sie keine langen Wege zurücklegen müssen. Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität werden hier respektiert und schätzen Hanau wegen seiner Toleranz und Weltoffenheit.

Weiterlesen »

Grüne Beharrlichkeit zeigt Erfolge

In den neuen Entwicklungen zur Stadtgestaltung des Freiheitsplatzes sehen Fraktion und Ortsverband der Hanauer Grünen einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung.

So zeichnet sich durch den Kauf der Immobilien Karstadt und Barthel durch HBB ein Ende der Brache im Herzen der Innenstadt ab. Das Ziel, den Freiheitsplatz nicht nur mit einem Einkaufszentrum, einem Literaturquartier und einem modernen Busbahnhof zu entwickeln, sondern ihn auch als einen grünen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität zu erhalten, ist nun näher gerückt.

Weiterlesen »

Junge Union will Grüne als Spaßverderber darstellen

Als Versuch, die Grünen als Spaßverderber abtun zu wollen, bezeichnen die Hanauer Grünen die Presserklärung der Jungen Union zum Love Familiy Park. Mit keinem Satz hätten die Grünen nämlich in ihrem Programm den Love Familiy Park als solchen in Frage gestellt. Es gehe vielmehr darum, eine sorgfältige Abwägung des Umwelt- und Tierschutzes im Verhältnis zu einem im  jugendkulturellen Bereich weit bekannten musikalischen Event zu treffen.

Weiterlesen »

Grüne bitten Bürger erneut, kein Streusalz zu verwenden

Die häufigen Schneefälle der letzten Tage und Wochen veranlassen die Hanauer Grünen erneut mit der Bitte an die Hanauer Bevölkerung heranzutreten, aus Umweltgründen  kein Streusalz zur Sicherung der Bürgersteige zu verwenden. Leider sei zu beobachten, dass häufig Salz zum Abstreuen der Gehwege eingesetzt werde.

 

so nicht…

 

sondern so…

 

 

Weiterlesen »

Das Drama um die Platanen am Freiheitsplatz wird zur Tragödie. 1. Akt: Fällung der Platane Nummer 11.

Da sich die Stadt Hanau nun anscheinend völlig in die Hand des Gutachters Zorn begeben hat, habe sie nach Auffassung der Hanauer Grünen das Schicksal sämtlicher Bäume am Freiheitsplatz besiegelt. Es sei zwar zu verstehen, dass die Stadt stets die Verkehrssicherheit im Auge zu behalten habe, dennoch sei es nicht zwingend nötig gewesen, jetzt und sofort die Platane Nummer 11 zu fällen.

Weiterlesen »